Neuer Durchgang von Anwenderbefragungen gestartet

Datum: 03. April 2015 | von Nina Bär

Im zweiten Quartal 2015 starteten neue KUM-Anwenderbefragungen mit verschiedenen Pilotpartnern des Kompetenzzentrums. Anwender aus verschiedenen Branchen sind eingeladen, sich zur Usability der von ihnen genutzten betrieblichen Anwendungssoftware zu äußern. Die über ausgewählte Pilotfirmen des Kompetenzzentrums verteilten Befragungen beinhalten ein Set an Fragen, das sich aus Rückmeldungen zu allgemeiner Usability, spezifischer Usability und offenen Fragen zu Nutzerproblemen zusammensetzt. Als Rückmeldung erhalten die Softwarehersteller eine Gesamtnote, die aus standardisierten Fragen gebildet wird. Somit können sich die Hersteller ein umfassendes Bild machen, wie ihre Anwender das Software-Produkt einordnen. Zudem ist der Vergleich wichtiger Usability-Kriterien untereinander möglich. Spezifische Aspekte, die bei betrieblicher Anwendungssoftware immer wieder zu Problemen führen, können durch die Ergebnisse der Anwenderbefragung noch stärker eingegrenzt werden. Die teilnehmenden Software-Hersteller nutzen so die Möglichkeit, Kundenfeedback strukturiert zu erheben und an wissenschaftlichen Ergebnissen gespiegelt zu verwerten.

© 2012 KUM / Impressum